Hetzerath spielt – und Uganda gewinnt:
Unser Dorfturnier 2022 in neuem Gewand

Seit über 50 (!) Jahren ist in Hetzerath an Christi Himmelfahrt das halbe Dorf auf den Beinen: Mit einem großen Mitmach-Event werden die von Pater Rudi Lehnertz angestoßenen Entwicklungsprojekte in Uganda unterstützt. Zweimal musste die Benefiz-Veranstaltung wegen Corona zuletzt ausfallen, am 26. Mai heißt es jetzt endlich wieder: Hetzerath spielt – und Uganda gewinnt! Der Erlös dieses Tages im Zeichen der Freundschaft mit Uganda geht komplett an unseren Projektpartner Sharing Youth Centre in Kampala. Sein Berufsschulzentrum eröffnet unzähligen jungen Menschen die Chance auf ein Leben in Würde.

Wie bisher wird „Hetzerath spielt“ gemeinsam von allen Vereinen und der Ortsgemeinde veranstaltet – 2022 aber in grundlegend neuer Form:

  • Erstmals findet die Veranstaltung im und am Bürgerhaus statt, also mitten im Dorf.
  • Erstmals startet das Programm schon um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Bürgerhaus, zelebriert von Pater Rudi Lehnertz, dem Initiator unseres mittlerweile über 50-jährigen Engagements für Uganda. Anschließend ist Frühschoppen und es gibt ein Mittagessen mit afrikanischem Touch.
  • Erstmals wird der Uganda-Wanderpokal über ein Lebendkicker-Turnier vergeben. Dazu kann jede/r Bürger/in der Ortsgemeinde eine Mannschaft (mind. 5 Personen) anmelden – hier gibt’s mehr Informationen und den Meldebogen. Wir freuen uns schon auf viele spannende Wettkämpfe.

Buntes Programm mit vielfältigen Angeboten

Beim bunten Programm an Himmelfahrt im Bürgerhaus kommen alle Generationen auf ihre Kosten. Für die Kleinen wird eine Spielstraße und eine Hüpfburg aufgebaut, sie können sich außerdem Tiergesichter schminken und im afrikanischen Stil Zöpfchen ins Haar flechten lassen. Alle Großen ab 14 Jahren sind herzlich eingeladen, sich aktiv am Lebendkicker-Turnier um den Uganda-Wanderpokal zu beteiligen – ein Wettkampf, den es so in Hetzerath noch nie gab.

Der Musikverein und das Mandolinenorchester freuen sich, nach vielen Monaten fast ohne Auftritte wieder für die musikalische Unterhaltung im Bürgerhaus zu sorgen; die Tanzgarden der HCG führen auf, was sie eigentlich für die leider nochmals ausgefallene Karnevalssession einstudiert hatten. Und selbstverständlich ist bestens für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt. Neben einem mittäglichen Eintopf nach afrikanischem Rezept gibt es jederzeit Leckeres vom Grill und nachmittags ein großes Buffet mit Kuchen von hiesigen Hausfrauen. Den Abschluss gestalten in bewährter Weise die Rummelwäscher-Musikanten.

In kurzen Filmen und Interviews wird zudem über die tollen Erfolge informiert, die unser Projektpartner Sharing Youth Centre dank der Unterstützung aus Hetzerath erreichen konnte. Denn das übergeordnete Ziel des Mitmach-Events ist seit über 50 Jahren unverändert: Der Reinerlös fließt in Hilfs- und Bildungsprojekte in Uganda, die der aus Hetzerath stammende Afrikamissionar Pater Rudi Lehnertz dort initiiert hat.

Ein Benefiz-Event mit Tradition

Früher konzentrierte sich das Geschehen von „Hetzerath spielt für Uganda“ rund um den Sportplatz. Aus einem anfänglich reinen Hobbykicker-Turnier unter dem Namen „Lehnertz-Pokalturnier“ hatte sich mit der Zeit eine Art Dorfolympiade mit zahlreichen Mitmach-Angeboten entwickelt, insbesondere auch für die Kinder. Eines blieb dabei immer gleich: Das Benefiz-Event ist für die örtliche Vereinswelt ebenso wie für zahlreiche Familien und Einzelpersonen ein Fixpunkt im jährlichen Veranstaltungskalender – und ein gerne gewähltes Ziel für alle, die Sport, Spiel, Spaß und Geselligkeit mit einem guten Zweck verbinden möchten.

 

Hier eine kleine Auswahl der besten Bilder von “Hetzerath spielt” aus den vergangenen Jahren